ene bringt beim Berufsbildungszentrum Bewegung ins Spiel

Der Energieversorger unterstützt die Mobilität des BZE-Teams mittels Sponsoring.

Euskirchen. „Geschniegelt und gestriegelt“ für den großen Moment präsentierte sich der neue Polo auf dem Parkplatz vor dem Berufsbildungszentrum (BZE). Schließlich stand der Kleinwagen des Wolfsburger Automobilherstellers im Mittelpunkt des Geschehens. Markus Böhm, Geschäftsführer der Energie Nordeifel GmbH & Co. KG (ene), hatte sich auf den Weg nach Euenheim gemacht, um gemeinsam mit Jochen Kupp (Verbandsvorsteher BZE) den Wagen in „Fahrt“ zu bringen.

„Mit Energie kennen wir uns bestens aus und freuen uns daher sehr, diese in Form von Bewegung finanziell unterstützen zu können“, erklärte Böhm während der Übergabe. Das Fahrzeug wird zukünftig von den BZE-Mitarbeitern sowohl für Botenfahrten, als auch für Schulungszwecke und Potentialanalysen genutzt. Denn für die individuelle Förderung von Schülerinnen und Schülern im Rahmen ihrer Berufs- und Studienorientierung ist das pädagogische Team im gesamten Kreisgebiet unterwegs.

 „Wir bedanken uns ausdrücklich bei unseren Sponsoren die immer wieder bereit sind uns zu unterstützen, damit wir unsere Hauptaufgabe – die Integration von Jugendlichen und jungen Erwachsenen in den Arbeitsmarkt - auch wahrnehmen können.“

www.bze-euskirchen.de

Bild : BZE-Übergabe
Markus Böhm (rechts), Geschäftsführer der Energie Nordeifel GmbH &Co. KG sowie Mitglied im Aufsichtsorgan des BZE, und Jochen Kupp, Verbandsvorsteher des BZE, mit dem neuen Fahrzeug für die Mitarbeiter. © BZE