Sponsoring: gemeinschaftlich & engagiert

Wir für die Region

Was man mit guter Energie noch alles erreichen kann?

Wenn man mehr tut, als man muss, und dort aktiv ist, wo man gebraucht wird: eine ganze Menge. Darum hört unser Einsatz bei der Stromversorgung noch lange nicht auf."

Wenn man die Welt lebenswerter machen will, beginnt man damit am besten vor der eigenen Haustür. Deshalb beschränkt die ene ihr Engagement nicht nur auf ihre Rolle als Energieversorger. Wir tun mehr für unsere Region – und wir tun es gern, weil uns die Erfolge Recht geben.

Wir sponsern und veranstalten Sport-, Vereins- und Kultur- Events. Wir unterstützen Jugend- und Fördereinrichtungen, Schulen, Kindertagesstätten und -kliniken. Wir betreiben aktiven Schutz für bedrohte Tierarten. Und wir sind für unsere Mitarbeiter jederzeit da. Auch in schwierigen Lebenslagen. So stellen wir bei Bedarf Pflegelotsen zur Seite, finanzieren Gesundheitsmaßnahmen mit und ermöglichen flexible Arbeitszeiten.

Gutes richtig machen.

 

Ihre Ansprechpartnerin:

Kerstin Zimmermann
Öffentlichkeitsarbeit
kerstin.zimmermann@ene-eifel.de
02441 82-232


 

Bild : Neuer Spendenrekord beim 8. Nordeifellauf
Der Schüler- und Jedermannlauf startete von der Nikolausschule aus und genoss ebenfalls großen Zuspruch. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Bild : Schüler erforschen Strom
Durch die gestifteten Materialien können die Schüler mit Strom experimentieren, wofür Schulleiter Martin von Rechenberg (v.l.) sich bei Markus Böhm, Geschäftsführer ene-Unternehmensgruppe, und ene-Pressesprecherin Kerstin Zimmermann herzlich bedankte. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Bild : Mitarbeiterinnen der „ene“ gingen für die „Tafel“ einkaufen
Erwin Müller (links) und Harry Wegge (rechts) von der Kaller „Tafel“ freuten sich über die Hilfe der „ene“-Unternehmensgruppe. Maria Kratz (v.l.), Heike Bauer, Kerstin Zimmermann, Barbara Herr, Sarah Groß und Annika Kesting halfen beim Einladen der Lebensmittel. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Bild : Kostenloser E-Bike-Strom am Kyllradweg
Ladestation Kronenburg Ab sofort kann am Kyllradweg am Streckenabschnitt Kronenburger See kostenlos Strom für E-Bikes getankt werden. Jan Lembach (v.l.), Bürgermeister Gemeinde Dahlem, Markus Böhm, Geschäftsführer ene-Unternehmensgruppe, und Kerstin Zimmermann, ene-Pressesprecherin, eröffneten jetzt offiziell die Ladestation. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Das sind wir: ene-Unternehmensgruppe